FlugenteOnTour: Spuren der mauritianischen Kolonialzeit

Wann genau es auf Mauritius begann, weiß man nicht. Spuren gibt es um 1510 von den Arabern und den Portugiesen. 1598 kamen die Holländer und gaben der Insel ihren heutigen Namen, 1710 nahmen die Piraten die Insel in Beschlag, kurze Zeit später übernahmen die Franzosen das Ruder und tauften die Insel auf Île de France um. 100 Jahre später besetzten die Engländer die Insel und gaben ihr wieder den Namen Mauritius. Seit 1968 erfreut sich Mauritius seiner Unabhängigkeit – seine Geschichte als Kolonie wird aber überall deutlich.

Continue reading

FlugenteOnTour: Einmal Löwen-Kuscheln, bitte!

Das Herz klopft, im Magen schleicht sich ein flaues Gefühl ein, gleich ist es so weit. Die Vorfreude steigt, nur noch ein paar Minuten. Wir bekommen einen Stock in die Hand – zu unserer eigenen Sicherheit. Ich bezweifle, ob dieser im Notfall wirklich hilft, aber egal – besser als nichts. Immer beisammen bleiben, außer der Kamera darf nichts mit, auch die Sonnenbrille nicht. Die Tür wird geöffnet, wir treten ein.

Continue reading

FlugenteOnTour: Auf den Straßen von Kos

Fast 16 Jahre nach meiner Maturareise brachte mich im April 2015 ein Spontantrip wieder nach Kos – mit meinem alten Reiseführer im Gepäck. Die nur 290 km² große Insel eignet sich perfekt für ein verlängertes Wochenende (aber natürlich auch für länger …). Von Wien aus ging es über Athen auf die Insel Kos. Die Autoübernahme erfolgte problemlos (es wurde ein Cabrio *jippi*) und so ging es gleich los.

Continue reading

FlugenteOnTheRoad – ein Auszug aus dem australischen Schilderwald

Ich weiß nicht, wie es euch so geht, aber ich finde auf Reisen immer auch die Verkehrszeichen und Hinweisschilder sehr spannend. Insbesondere ein Road-Trip auf einer eher langweiligen Strecke kann dadurch richtig interessant werden, zumal ich dann meistens versuche, ein halbwegs scharfes Foto von einem solchen Schild zu ergattern und so auch als Beifahrerin gut beschäftigt bin ;-) Gerade in Australien habe ich so manches Zeichen entdeckt, welches man im heimatlichen Österreich nicht einmal im Museum finden würde; zugegeben, ein Krokodil oder Pinguin-Warnschild wäre bei uns – außer im Zoo – wohl auch fehl am Platz. Ein paar Hinweise aus dem australischen Schilderwald habe ich euch bereits in meinem Bericht über die Strecke Rockhampton – Hervey Bay gezeigt. Hier noch ein paar weitere meiner australischen Fundstücke ….

Ach ja, sollte jemand auf Kangaroo Island das „Achtung – Schwan quert die Straße“-Zeichen sehen, würde ich mich sehr über ein Foto freuen ;-)

Australien 2014 – Sydney

Last but not least: Sydney – the Queen of all (Australian) cities :-) Nachdem mir so oft von dieser Stadt vorgeschwärmt wurde, war ich schon ziemlich neugierig darauf.

Mit dem Flugzeug ging es von Brisbane nach Sydney … damit flogen wir nicht nur in einen neuen Bundesstaat (New South Wales), sondern auch in der Zeitzone eine Stunde vor.

Continue reading

Australien 2014 – Brisbane

Brisbane oder auch Brissie genannt, die Hauptstadt des Bundesstaates Queensland, war die vorletzte Station auf unserer 4-wöchigen Australien-Tour. Die Stadt wurde erst im Jahre 1824 als Strafkolonie gegründet und hieß damals noch Moreton Bay. Mittlerweile leben dort über zwei Millionen Menschen und hat sich die Stadt sehr gemausert. Wir hatten nur einen Tag dafür eingeplant, aber ein paar Plätzchen haben wir entdeckt.

Story Bridge und Skyline von Kangaroo Point

Continue reading