FlugenteOnTour: Tierisches aus Mauritius

Heute gibt es noch eine Extraportion Tierisches aus Mauritius.

Gegen Eintritt kann man im Casela-Park zahlreiche Tierarten bestaunen, eine Mini-Safari gibt es inklusive. Von meiner Begegnung mit den Löwen habe ich bereits hier berichtet.

Auch in der Unterkunft gab es jede Menge tierische Mitbewohner. Neben einer wilden Horde von Gelsen *aua*, dem Lieblingsessen der Geckos, spazierte jeden Abend eine Streunerkatze an und miaute beharrlich ihr Fressen ein. Beim Essen leisteten zudem Schnecken, Spinnen und Vögel gerne Gesellschaft.

Im Beitrag über die Flugenten-Aussichts-Hotspots habe ich euch bereits erzählt,  dass ich im Garten des Leuchtturms Albion von den dort nistenden Vögel fasziniert war. Warum? Ich konnte mich nicht erinnern, schon mal Vogelnester gesehen zu haben, bei welchen der Eingang unten ist. Wer so baut? Der Gelbe Dorfweber. Schaut mal …

Manchmal trifft man auch ganz unerwartet auf die tierischen Bewohner der Insel. So wie auf die Krabben an der Südküste, die bei der geringsten Bewegung in ihren Löchern verschwinden und daher erst auf den 2. Blick entdeckt werden. Oder auf den Rotohrbülbül (Pycnonotus jocosus), der seine Freiheit über dem La Vanille Réserve des Mascareignes genossen hat. Oder die Heuschrecke, die es sich auf einer Pflanze am Wegesrand gemütlich gemacht hat.

FlugenteOnTour: Mauritius: Île aux Aigrettes – Zurück zur Natur

Île aux Aigrettes ist ein 26 ha großes Naturschutzreservat östlich von Mauritius und Heimat von Tieren und Pflanzen, welche vom Aussterben bedroht sind bzw. auf dem Rest von Mauritius bereits ausgestorben sind. Deshalb kann die Koralleninsel nur im Rahmen einer geführten Tour der Mauritius Wildlife Foundation besucht werden. Treffpunkt ist in Pointe Jérôme; von dort gelangt man in wenigen Bootsminuten zur Insel.

Continue reading

FlugenteOnTour: Abtauchen in Mauritius

„Die beste Weise, Fische zu beobachten, besteht darin, selber zum Fisch zu werden.“ Auf Mauritius sein und nicht mindestens einmal die Unterwasserwelt erkunden, das ging für mich gar nicht. Also nahm ich mir die Worte von Jacques-Yves Cousteau zu Herzen, zog meine Flossen an, streifte Schnorchel und Brille über und los konnte es gehen. Seid ihr bereit für eine Tour durch die mauritianischen Gewässer? Dann taucht einfach mit mir unter:

Auf Mauritius gibt es zahlreiche Schnorchel-Plätze … zwei habe ich getestet. Der Public Beach in Le Morne liegt direkt vor bzw. neben den exquisiten Hotelanlagen und punktet mit einer traumhaften Kulisse. Im Osten habe ich ein Boot in den Marine Park gemietet und dort eine ganze Armada an Fischen getroffen, die an mir geknabbert hat. Vor Ort am Strand von Blue Bay findet man schnell einen Bootsfahrer … einfach durchfragen und Preise vergleichen.

FlugenteOnTour: Mauritius – Im Trubel von Port Louis

Drei Wochen Landschaft, Meer und Natur ist super, aber eine Städtetour musste natürlich drinnen sein. Also ging es für einen Tag in die Hauptstadt Port Louis und damit mitten in ein Wirrwarr von Menschen, Kulturen, Religionen und Autos. Autofahren im Zentrum von Port Louis ist die Formel 1 beim Autofahren – am besten das Vehikel irgendwo abstellen (zB im Parkhaus an der Caudan Waterfront) und den Rest zu Fuß gehen, das schont definitiv die Nerven :-) Und dann kann es losgehen mit dem Sightseeing …

Continue reading