FlugenteOnTour: Rodrigues – die kleine Schwester von Mauritius

Mit einer Länge von 6,5 km ist Rodrigues das Baby der Maskarenen-Inseln im Indischen Ozean. Nein, groß ist Rodrigues nicht. Trotzdem oder vielleicht auch gerade deshalb verbrachte ich einen wunderschönen Tag auf der östlich von Mauritius gelegenen Insel.

Der kleine Flughafen in Plaine Coral wird täglich mehrfach von Mauritius aus angeflogen, auch mit dem Boot ist Rodrigues erreichbar. Die Übernahme des Autos klappte problemlos und nachdem wir unseren Autovermieter nach Hause geschupft hatten, konnte es losgehen. Unser erstes Ziel: der Markt von Port Mathurin, welcher einen spannenden Einblick in den Alltag der BewohnerInnen von Rodrigues bietet. Er ist zwar deutlich kleiner als jener von Port Louis aber hier kann man als TouristIn noch gemütlich durchschlendern ohne von VerkäuferInnen belagert zu werden. Natürlich konnte ich nicht umhin, mir etwas Obst und eine Strohtasche aus Palmenblättern zu kaufen 😉

Danach ging es Richtig Ostküste zu wunderbaren Stränden und Buchten …

Was wäre Rodrigues ohne den Oktopus? Also machten wir uns auf die Suche und entdeckten entlang der Südküste sowohl am Strand als auch in den Gärten zum Trocknen aufgehängte Oktopusse.

Zur Abkühlung besuchten wir die Caverne Patate, eine Grotte in der Nähe von Petite Butte. Mit Taschenlampen ausgestattet lauschte die Gruppe den Geschichten des Guides, welcher uns die Stalaktiten und Stalagmiten, welche angeblich teilweise mehr als 600 m lang sind, näherbrachte. Was haben wir dabei gelernt? Man kann auch trockene Wissenschaft amüsant vermitteln 🙂

Anschließend stand noch ein Besuch der aus Lavasteinblöcken gebauten Kathedrale St. Gabriel am Programm. Danach meldete der Magen Hunger – gestillt wurde dieser in einem Restaurant mit tollem Ausblick (wenn ich bloß den Namen noch wüsste *seufz*) außerhalb von Port Mathurin. Der Koch wurde extra von seiner Mittagspause zurückgeholt 😉

Während sich auf Mauritius zahlreiche Hunde auf den Straßen tummeln, trifft man auf Rodrigues auf frei herumlaufende Ziegen und Schafe. Und ja, nicht schrecken, wenn ihr Richtung Himmel schaut und schwarze Punkte entdeckt! Das sind nur riesige Spinnennetze mit ihren BewohnerInnen ….

Rodrigues – klein, aber oho! Ein noch sehr untouristisches Plätzchen, wo ich gerne einmal ein paar Nächte verbringen möchte …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s