Australien 2014 – On the Road: Tag 9: Cairns – Townsville

Strahlender Sonnenschein begrüßte uns am Morgen und so hatten wir auf dem Weg zur Autovermietung noch die Gelegenheit, Cairns bei schönem Wetter kennen zu lernen :-)

Bevor unser 2. Roadtrip der Reise beginnen konnte, sausten wir noch zum Bahnhof … ich wollte den Zug sehen, der von Cairns nach Kuranda fährt .. ich hatte Glück und durfte mich zudem über einen winkenden Lokführer freuen ;-)

Continue reading

Australien 2014 – Adelaide

Nach acht Tagen tauschten wir vier Räder gegen vier Füße … Sightseeing in Adelaide stand am Programm. Die Hauptstadt von South Australia hat 1,2 Millionen Einwohner und ihre Innenstadt ist rechtwinklig angelegt. Insgesamt wirkt sie wie die kleine Schwester von Melbourne. Tagsüber marschierten wir umher, abends ließ ich mir Kilpatrick-Austern schmecken und danach begrüßten wir im Elder Park das neue Jahr mit einem bombastischen Feuerwerk. Interessant war, dass im Park Alkoholverbot bestand und in der ganzen Stadt niemand Feuerwerkskörper zündete. Im Vergleich zur heimatlichen Knallerei und zum morgendlichen After-Party-Scherbenhaufen auf dem Hauptplatz ein sehr angenehmer Jahreswechsel – einzig der Sekt zum Anstoßen fehlte … Am Ende war es ein sehr schöner Tag und ich hoffe, dass dies nicht mein letzter Besuch in Adelaide war. Hier die Bildergalerie für alle, die etwas Adelaide-Luft schnuppern möchten ….

Australien 2014 – On the Road: Tag 6: Goolwa – Kingscote

Man sollte glauben, dass eine Fähre, welche täglich 495 Autos nach Kangaroo-Island chauffieren kann, zwei Tage vor der geplanten Überfahrt für unseren fahrbaren Untersatz noch ein Plätzchen frei haben sollte. Pustekuchen! Die Rückfahrt wäre noch möglich gewesen, nur an der Hinfahrt happerte es. Nachdem der erste Ärger verflogen war (naja, waren ja selbst schuld – man sollte nicht immer nur vom Buchen reden sondern es auch tun), waren Alternativen gefragt. Immerhin waren auf der Insel zwei Übernachtungen geplant und die Unterkunft dafür war schon seit Monaten gebucht. Die Kangaroo Island SeaLink-Company kennt aber die Pappenheimer von Touristen schon bzw. weiß, dass mehr Personen Kangaroo Island besuchen wollen als die Fähre Autos fassen kann und bietet daher ein Rundum-Sorglos-Paket an, also Fähre, Bustransfer zur Unterkunft, Ausflüge, etc. – da haben wir noch Plätze ergattert und uff, Tag gerettet.

Continue reading

Australien 2014 – On the Road: Tag 5: Kingston – Goolwa

Noch schnell den die Ortseinfahrt von Kingston dominierenden Hummer fotografiert, dann ging es auch schon auf in den Coorong National Park: eine 145 km lange und bis zu 3 km breite Salzwasserlagune wartete darauf, erkundet zu werden. Möglich wäre, diese mit einem Geländewagen zu befahren. Mangels eines solchen beschränkten wir uns auf eine kleine Wanderung („Lake Nature Walk“, ca. 50 Minuten, Einstieg in der Nähe von Salt Creek).

Continue reading

Australien 2014 – On the Road: Tag 4: Portland – Kingston

An diesem Tag verließen wir den Bundesstaat Victoria und passierten die Grenze zu South Australia. An und für sich relativ unspektakulär – wenn es nicht die Quarantine Bins geben würde. Von bzw. vor der Einreise nach Australien wussten wir bereits, dass die Australier ziemlich happig sind, was Erde und Samen betrifft. Wanderschuhe jeglicher Art müssen am Einreiseformular angegeben werden, sonst werden diese gewaschen. Im Falle von verschreibungspflichtigen Medikamenten ist ein Schreiben des Arztes mitzuführen, worin dieser bestätigt, dass die Medikamente benötigt werden. Dies ist umso schräger, als dass es in Australien in jedem Kuhdorf ganze Läden gibt, in welchen man Medikamente und Vitamine wie bei uns ein Kilo Brot kaufen kann. Warum ich das alles erzähle?

Continue reading