Australien 2014 – On the Road: Tag 6: Goolwa – Kingscote

Man sollte glauben, dass eine Fähre, welche täglich 495 Autos nach Kangaroo-Island chauffieren kann, zwei Tage vor der geplanten Überfahrt für unseren fahrbaren Untersatz noch ein Plätzchen frei haben sollte. Pustekuchen! Die Rückfahrt wäre noch möglich gewesen, nur an der Hinfahrt happerte es. Nachdem der erste Ärger verflogen war (naja, waren ja selbst schuld – man sollte nicht immer nur vom Buchen reden sondern es auch tun), waren Alternativen gefragt. Immerhin waren auf der Insel zwei Übernachtungen geplant und die Unterkunft dafür war schon seit Monaten gebucht. Die Kangaroo Island SeaLink-Company kennt aber die Pappenheimer von Touristen schon bzw. weiß, dass mehr Personen Kangaroo Island besuchen wollen als die Fähre Autos fassen kann und bietet daher ein Rundum-Sorglos-Paket an, also Fähre, Bustransfer zur Unterkunft, Ausflüge, etc. – da haben wir noch Plätze ergattert und uff, Tag gerettet.

Am Road-Tag 6 war es also so weit – die Anreise nach Kangaroo Island stand am Programm. Erst gab es aber in Goolwa noch ein Frühstück bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein *schmelz* und einen Zwischenstopp in Port Elliot

… und in Victor Harbour:

Dort fuhren wir mit der „Horse Drawn Tram“ (2-stöckige Pferdestraßenbahn, Wahrzeichen von Victor Harbour) über eine Holzbrücke zur Granite Island. Bei einer kleinen Wanderung konnten wir nicht nur schöne Ausblicke genießen sondern auch Zwergpinguine beobachten. Zurück am Festland deckten wir uns mit frisch gebackenen Donuts und Kirschen ein – mir läuft beim bloßen Drandenken bereits wieder das Wasser im Mund zusammen *yammi*.

Danach ging es weiter nach Cape Jervis, wo wir faul waren und einfach nur auf unsere Fähre warteten. Unser Auto musste am Parkplatz bleiben, während wir schließlich mit der Fähre nach Penneshaw übersetzten. In der Bucht von Cape Jervis konnten wir noch einer Robbe beim Plantschen zusehen .. außerdem saßen auch noch ein paar Pinguine auf den Felsen und in der Ferne schwamm ein Delfin.

In Penneshaw wartete bereits der Bus, welcher uns zu unserer Unterkunft in Kingscote bringen sollte. Dort angekommen machten wir noch einen kleinen Ortsbummel und gingen zeitig schlafen, um frisch für den nächsten Tag zu sein …

2 Gedanken zu “Australien 2014 – On the Road: Tag 6: Goolwa – Kingscote

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s