FlugentenAllerlei: And the Liebster Award goes to …

Vor ein paar Wochen wurden die Oscars verliehen, bei mir geht es heute um den Liebster Award. Den *ähm*, welchen Award, bitte?!?!

Was ist der Liebster Award?

Ihr kennt sicher alle die guten alten Kettenbriefe, früher auf der Schreibmaschine abgetippt oder mit der Hand gekritzelt, heute schwirren sie in den Social Media Foren herum. Ich sage nur ‚Ice bucket-challenge‘ … Ja, kennen wir, aber was hat das jetzt mit diesem Liebster Award zu tun? Ja, der Liebster Award ist ein Kettenbrief in der Bloggerwelt und dient dazu, neue Blogs bekannter zu machen bzw. unbekannte Blogs aus ihrem Dornröschenschlaf aufzuwecken. Zudem unterstützt er die Vernetzung und kitzelt der Person hinter dem Blog anhand von 11 Fragen so manches Geständnis heraus.

Liebster Award²

Tja, und jetzt hat es mich erwischt und weil doppelt bekanntlich besser hält, gleich zwei Mal binnen weniger Tagen. Nicht jeder mag den Liebster Award, aber die Flugente ist ja ein schnatterndes Wesen und hat sich daher über beide Nominierungen sehr gefreut. Mutig stellt sie sich den Fragen von Silvi und Chris von Mogroach.de und Ria von Riaontour.de. Vielen herzlichen Dank für die Nominierungen!

Also, tief durchatmen – das wird heute ein längerer Beitrag, aber dafür könnt ihr mehr über die Flugente erfahren, also durchhalten lohnt sich. Seid ihr bereit für den Flugenten-Fragenmarathon?

Los geht’s mit den Fragen von Silvi und Chris (mogroach.de):

Silvi und Chris nehmen sich gerne mal selbst auf die Schaufel. Erfrischend ehrlich berichten die beiden Aussteiger über ihre Reiseabenteuer. Und wer hat schon eine Kakerlake als Blog-Maskottchen? Die ist aber ganz harmlos – also keine Angst und auf zum Blog mogroach.de.

  1. Wie geht’s dir heute? Ganz gut, danke! Und euch?
  2. Was hast du gedacht, als du von deiner Nominierung erfahren hast? Echt jetzt? Mein 1. Liebster Award. Das ist ja voll cool!
  3. Welche Macken, außer Bloggen hast du? Auf Reisen mache ich ständig irgendwelche Fotos und von jedem Motiv gleich mehrere. Das kann so manche Reisebegleitung auf die Palme bringen, weil ich ziemlich oft irgendwo stehen bleibe und mindestens eine Kamera zücke. Deshalb zählt Fotografieren wohl zu meinen Macken.
  4. Welches ist dein Lieblingsplatz zum Bloggen? Couch, Arbeitszimmer oder von unterwegs? Die Couch. Unterwegs blogge ich selten, aber auf Facebook, Instagram und Twitter schnattert die Flugente dann dafür umso mehr.
  5. Wie würden dich deine Freunde beschreiben? Hmm, da solltet wir meine Freunde fragen 😉 Vielleicht: unternehmenslustig, offen für Neues, meistens ganz lieb und ziemlich redselig.
  6. Welches war dein schönstes Erlebnis auf Reisen? Uiii, da fällt die Entscheidung schwer, weil es so viele schöne Erlebnisse gab. Ganz besonders in Erinnerung geblieben sind mir die tierischen Begegnungen: die Kängurus und Koalas in Australien, die Safari in Kenia, das Schwimmen mit einem Delfin in der Dominikanischen Republik und das Schnorcheln mit frei lebenden Meeresschildkröten wie zuletzt auf Curacao. Aber auch die vielen tollen Landschaften auf unserem Planeten versetzen mich immer wieder in glückseliges Erstaunen. Eine meiner schönsten zwischenmenschlichen Begegnungen war das zufällige Treffen mit meiner Au Pair-Familie in Südengland, zu welcher ich zuvor 15 Jahre keinerlei Kontakt hatte.
  7. Und dein skurrilstes, peinlichstes oder gefährlichstes Erlebnis? Peinlich finde ich es immer, wenn aufgrund eines „äußerst gefährlichen“ Gegenstandes im Handgepäck die Security dieses ausräumt und dabei so nette Dinge wie gebrauchte Taschentücher hervorzaubert. Ähm, zu den gefährlichen Gegenständen zählen übrigens Marzipanbrot aus Lübeck und Früchtekuchen aus Curaçao.
  8. Welcher Reisetyp bist du? Rucksack oder Trolley? Je älter, desto mehr Trolley 😉 Es kommt aber auch auf das Reiseziel und die Reisedauer an. Und bei Wanderungen (zB Johannesweg) ist der Rucksack natürlich klar erste Wahl.
  9. Welchen Ort sollte jeder deiner Meinung nach mal bereisen und warum? Wer die Wahl hat, hat die Qual. Es gibt so viele schöne Fleckchen auf dieser Erde, so dass die Entscheidung schwer fällt. Ich schummle daher und dehne den Ort auf einen ganzen Kontinent aus: Australien – dort gibt es immer etwas zu sehen und zu entdecken.
  10. Was verdammt noch mal nimmst du immer wieder auf Reisen mit und brauchst es am Ende doch nicht? Zu viel Kleidung.
  11. Und zu guter Letzt: Warum sollte dein Blog den imaginären Award gewinnen? Weil ich die Flugente bin und mit meinen Beiträgen meinen LeserInnen hoffentlich ab und zu ein kleines Lächeln auf die Lippen zaubere. Und weil ich binnen weniger Tage gleich 2x für den Liebster Award nominiert wurde und daher 22 Fragen beantworten darf 😉
So, einmal kurz durchschnaufen und weiter geht es mit den Fragen von Ria (riaontour.de):

Ria versprüht auf ihrem Blog so viel gute Laune, dass man gerne mit ihr durch ihre Blogbeiträge reist. Ganz besonders mag ich ihre Selfies … ob vom Winde verweht oder springend vor einer bunten Tür … bei Ria ist immer etwas los! Schaut vorbei und ich bin mir sicher, dass auch ihr angesteckt werdet von ihrer fröhlichen Art. 

  1. Was war die Motivation, deinen Blog zu starten? Ich war gerade schnorcheln auf den Malediven und ehe ich mich versah, hatte ich einen Gedankensprudel im Kopf, den ich den ganzen Urlaub nicht mehr aus dem Kopf bekam und irgendwie wieder loswerden musste. Was dabei heraus kam, könnt ihr in meinen Beiträgen über Kuredu Island nachlesen. Zudem ging es ein paar Wochen später auf einen 4-wöchigen Roadtrip durch Australien und um meine Familie und Freunde auf dem Laufenden zu halten, wurde die Idee des Flugentenblogs geboren.
  2. Hast du dir Ziele mit deinem Blog für 2017 gesetzt? Wenn ja, welche? Meinen Blog regelmäßiger zu füttern und mich in Pinterest einzuarbeiten.
  3. Welchen deiner Blogartikel magst du persönlich am liebsten und warum? Wow, das ist wirklich schwer! Es gibt Beiträge, die ich heute anders schreiben oder gestalten würde und es gibt welche, die mir heute noch gefallen, aber mich für einen zu entscheiden kann ich nicht. Darf ich den Publikumsjoker nehmen?? Psst, verratet mich nicht, aber welches Blogabenteuer der Flugente gefällt euch am meisten? Nennt mir bitte euren Favoriten in den Kommentaren!
  4. Welche drei Dinge dürfen nicht fehlen, wenn du an einem Blogartikel schreibst? Laptop, Getränk, Musik.
  5. Rucksack oder Koffer? Ha, die Frage hatten wir schon – siehe oben, die Nummer 8 wär’s gewesen.
  6. Welche Social Media-Kanäle benutzt du und welcher bringt dir am meisten Spaß? Facebook, Twitter und Instagram. Nachdem ich ein kleiner Fotofreak bin, stöbere ich besonders gerne auf Instagram herum, aber auch auf Facebook treibt die Flugente häufig ihr Unwesen. Wer mir folgen mag, ich trete überall als Flugentenblog auf. Im Übrigen auch auf Pinterest, aber dort gibt es (noch) nicht viel zu sehen.
  7. Im Flugzeug: Fenster-, Mitte- oder Gangplatz? Ganz klar: Fensterplatz. Vorteile: der Ausblick, reduzierte Klimaanlagenaktivität (Das Flugentennäschen verträgt eine solche nicht *hatschi*) und als Seitenschläferin habe ich so Chancen auf eine bessere Schlafposition.
  8. Was sollte deiner Meinung nach noch 2017 erfunden werden? Ein Portschlüssel à la Harry Potter-Filme. Dann könnte ich mich einfach für zwei Stunden an den Strand oder andere tolle Orte dieser Welt beamen.
  9. In welches Land möchtest du unbedingt noch reisen und warum? Uiii, das ist schwer, weil es noch so viele Länder gibt, die ich bereisen möchte. Nach Neuseeland wegen seiner unglaublichen Landschaften, Island wegen seiner Nordlichter, Kanada wegen seines Indian Summer, Patagonien wegen seiner Eisberge. Die Liste ließe sich noch lange fortsetzen, aber dann lest ihr noch morgen an diesem Beitrag.
  10. Welches ist dein Lieblings-GIF? So etwas habe ich nicht. Es gab schon einige Kurzvideos, die ich gut fand, aber im Moment könnte ich dir kein einziges nennen. Das ist wie beim Witze erzählen. Jedes Mal nehme ich mir vor, den Witz merke ich mir jetzt und dann … nix, alles weg.
  11. In welchem Film würdest du gerne die Hauptrolle spielen? Solange es kein Horrorfilm ist, würde ich wohl jede Hauptrolle annehmen. Perfekt wären noch tolle Landschafts- und Tieraufnahmen und ein gut aussehender männlicher lieber Gegenpart. Aber sonst bin ich ganz bescheiden 😉

Und während ich so über den Antworten brüte, neue Fragen austüftle und mich auf der Suche nach Nominees durch Blogs wühle, passiert es – Liebster Award-Nominierung Nummer 3 trudelt ein. Naja, auf die paar Fragen kommt es jetzt auch nicht mehr an und alle guten Dinge sind schließlich drei! Außerdem weiß ich aus eigener Erfahrung, wie schwierig es ist, in der Blogosphäre noch jemanden zu finden, der sich für den Liebster Award nominieren lassen mag. Lange Rede, kurzer Sinn: wider Erwarten plaudert die Flugente in Kürze noch einmal aus dem Nähkästchen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s