FlugentenAllerlei: Das war das Castlecamp 2017!

‚Castlecamp – what’s that?‘ wird sich wohl so mancher von euch fragen. Ja, was ist das Castlecamp?

Castlecamp – dahinter steckt

  • eine tolle Organisation – herzlichen Dank an Rainer Edlinger (Salzburgerland Tourismus GmbH) und sein Team für ihren Einsatz aber auch an die vielen Sponsoren, die den Besuch des Castle Camps für alle ermöglichen!
  • ein bunt zusammengewürfelter Haufen aus kontaktfreudigen, lustigen, interessanten, sympathischen TeilnehmerInnen, die sich für das Thema Touristik und den damit verbundenen Aspekten vor allem im Bereich der Online-Medien begeistern können. Ob Hoteliers, VertreterInnen von Tourismusdestinationen, MitarbeiterInnen von Agenturen oder die Spezies von uns BloggerInnen. Es ist immer wieder schön, alt bekannte Gesichter wiederzusehen, Neue kennenzulernen oder den im World Wide Web bereits entdeckten Gesichtern endlich in natura zu begegnen.
  • eine coole Location, denn das Camp findet in den Räumen der Burg Kaprun im Salzburger Land statt. Kommt mal mit – ich zeige euch im Rahmen meiner Mobilien Video-Produktion-Premiere (mit viel Luft nach oben *g*) einen kleinen Einblick:
  • ein Raum für offene, kontroverse und spannende Diskussionen, bei denen aber auch der Humor nicht zu kurz kommt.
  • Spannung pur – am Beginn des Tages weiß niemand, welche Vorträge und Diskussionsrunden der Tag bringen wird. Denn das Programm bestimmen nicht die Organisatoren, sondern die TeilnehmerInnen – einer hat einen Vorschlag, die anderen finden diesen mehr oder weniger gut. Findet das Thema Anklang, ist dafür eine Session vorgesehen. Meist werden Parallel-Sessions abgehalten und somit hat man dann die Qual der Wahl, welche man denn lieber besuchen möchte.
  • ein inkludierter Lerneffekt im Rahmen von informativen Sessions. So durfte ich bei Beate Mader (visionhochdrei) den Bereich der Sketchnotes kennenlernen, bei Mr. Twitter Günter Exel mich in der Mobilen Video-Produktion versuchen, von Profi-Fotograf Achim Meurer Tipps für die Schlechtwetterfotografie erfahren und mit Gerhard Liebenberger (Andersreisender) in die Welt der Facebook Live-Videos eintauchen. Für mich schon fast ein Pflichttermin sind die Workshops von Franz-Josef Baldus (koelnkomm), dessen Snack Content-Produktionen mich jedes Mal aufs Neue begeistern. Jede Menge Tipps und Tricks wandern am Ende des Camp-Tages in den Koffer. Leider sind nicht alle vorgestellten Apps preislich dann auch im Budget einer kleinen Reisebloggerin enthalten, aber träumen darf man ja.
  • ein lustiges Geschnatter auch abseits des Programms.
  • eine fleißige Kommunikation auf Twitter, Facebook & Co. (Hashtag #cczk17) Die Flugente findet ihr überall unter ‚Flugentenblog‘.
  • eine super Un-Konferenz, die standhaft dem Regenwetter trotzte und gute Laune verbreitete.

Meine Eindrücke von meinem ersten Castlecamp im vorigen Jahr könnt ihr im FlugentenSummary vom September 2016 nachlesen.

Na, habt ihr Lust bekommen, das Castlecamp live zu erleben? Die nächste Möglichkeit gibt es vom 07. bis 09.09.2018! Mehr Infos gibt es auf www.castlecamp.at. Ich hoffe, wir sehen uns dort!

Wer noch mehr Informationen über das Castlecamp aufsaugen möchte – hier sind ein paar Links zu Beiträgen anderer TeilnehmerInnen:

Horst von AUSTRIA insider INFO – Kleiner Hinweis: wer mich schon immer mal hören und sehen wollte, hat im Beitrag von Horst geposteten Video über die Vorstellungsrunde Gelegenheit dazu 🙂

Und Mr. Twitter war natürlich auch sehr fleißig – Live Berichterstattung von Günter Exel: Samstag | Sonntag

Für mich ein spannender Artikel zum Thema Blockchain im Tourismus (Sabrina Blazek), zumal ich diese Session beim Castlecamp versäumt hatte.

FlugentenAllerlei: Mit dem neuen Kamarg Rucksack auf Tour

[Anzeige*]  Als ich vor ein paar Wochen die Anfrage erhielt, ob ich nicht den neuen Kamarg-Rucksack testen wolle, sagte mir der Name erst mal überhaupt nichts. Erst als ich den E-Mail-Anhang öffnete, klingelte es. Hey, den hatte ich ja als Kind! Und mein Opa trug auch einen, da erinnere ich mich ganz genau daran. Plötzlich geisterten Wander-Erinnerungen aus meiner Kindheit durch den Kopf. Da konnte ich schon aus rein nostalgischen Gründen nicht mehr anders, als dem Test zuzustimmen. Und schwupps war der Rucksack auch schon bei mir eingezogen. So schnell, dass ich mich ob des leichten Päckchen wunderte, was wohl drinnen sein mochte. Es war der neue Kamarg-Rucksack. Neu? Ja, neu. Naja, nicht ganz …

Weiterlesen

FlugentenAllerlei: Liebster Award³

Liebster Award³

Wie in meinem letzten Beitrag angekündigt, ist noch eine Liebster Award-Nominerung eingetrudelt.

Conny von fleckennecken.de hat ebenfalls den Flugentenblog entdeckt und ich freue mich, dass ich auch ihre Fragen beantworten darf. Wer immer schon einmal mit einem Haus-Tausch im Urlaub geliebäugelt, sich bisher aber nicht getraut hat, wird bestimmt von Conny’s Erzählungen ermutigt. Darüber hinaus gibt es viele Reisetipps zu ihrer Heimat Deutschland und Einblicke in ihren (Familien-)Alltag.

Weiterlesen

FlugentenAllerlei: And the Liebster Award goes to …

Vor ein paar Wochen wurden die Oscars verliehen, bei mir geht es heute um den Liebster Award. Den *ähm*, welchen Award, bitte?!?!

Was ist der Liebster Award?

Ihr kennt sicher alle die guten alten Kettenbriefe, früher auf der Schreibmaschine abgetippt oder mit der Hand gekritzelt, heute schwirren sie in den Social Media Foren herum. Ich sage nur ‚Ice bucket-challenge‘ … Ja, kennen wir, aber was hat das jetzt mit diesem Liebster Award zu tun? Ja, der Liebster Award ist ein Kettenbrief in der Bloggerwelt und dient dazu, neue Blogs bekannter zu machen bzw. unbekannte Blogs aus ihrem Dornröschenschlaf aufzuwecken. Zudem unterstützt er die Vernetzung und kitzelt der Person hinter dem Blog anhand von 11 Fragen so manches Geständnis heraus.

Weiterlesen