FlugenteOnTour: Spuren der mauritianischen Kolonialzeit

Wann genau es auf Mauritius begann, weiß man nicht. Spuren gibt es um 1510 von den Arabern und den Portugiesen. 1598 kamen die Holländer und gaben der Insel ihren heutigen Namen, 1710 nahmen die Piraten die Insel in Beschlag, kurze Zeit später übernahmen die Franzosen das Ruder und tauften die Insel auf Île de France um. 100 Jahre später besetzten die Engländer die Insel und gaben ihr wieder den Namen Mauritius. Seit 1968 erfreut sich Mauritius seiner Unabhängigkeit – seine Geschichte als Kolonie wird aber überall deutlich.

Continue reading