FlugenteInTown: Catania – die schwarze Perle von Sizilien

Es war die letzte Station auf meiner Reise durch das wunderschöne Sizilien und ich hatte nur wenig Zeit, die Stadt zu erkunden. Nichtsdestotrotz widme ich ihr meinen ersten Sizilien-Beitrag. Warum? Weil ich finde, dass sie in den Reiseführern unter ihrem Wert geschlagen wird. Dabei trägt sie sogar den Beinamen „schwarze Perle von Sizilien“. Die Rede ist von Catania, der zweitgrößten Stadt Siziliens.

Direkt am südwestlichen Fuße des Ätna gelegen prägt der Vulkan das Stadtbild. Im 17. Jhdt. zerstörten erst ein Vulkanausbruch und dann auch noch ein schweres Erdbeben Teile der Stadt. Viele der Häuser wurden mit Lavagestein im Barockstil wieder aufgebaut. Dies macht die „Schwarze Tochter des Ätna“ für mich so einzigartig und folglich äußerst sehenswert.

Zugegeben, ich hatte die Stadt an der Ostküste von Sizilien erst auch nicht am Radar und entschied spontan, die noch wenigen bis zum Rückflug verbleibenden Stunden für einen Kurzbesuch von Catania zu nutzen. Gerne hätte ich mehr Zeit dort verbracht. Hier meine 5 Flugenten-Hotspots aus 2,5 Stunden Catania:

1. Fischmarkt von Catania auf der Piazza di Benedetto (Pescheria di Catania)

„Pisci freschi! Pisci freschi!“ Nicht nur für Fisch-Fans ein Erlebnis. Hier wird um den besten Preis gefeilscht, Fische aller Art werden angeboten und Shrimps im Akkord gepult. Den besten Überblick hat man vom Piazza del Duomo über die Fontana dell’Amenano (Acqua a linzolu) kommend. Oben beim Stiegengeländer einen guten Platz suchen und staunen. Ich hätte hier Stunden stehen und dem Markttreiben zusehen können. Keine Sorge, der Markt findet im Freien statt, der Geruch ist folglich selbst bei großer Hitze erträglich. Früh kommen, denn gegen Mittag kehrt hier langsam wieder Ruhe ein. In den Gassen rund um den Piazza di Benedetto gibt es noch weitere Marktstände u.a. mit Obst, Gemüse und Gewürzen. Die grüne Gemüse-Stange ist übrigens eine Zucchini …

2. Piazza del Duomo

In unmittelbarer Nähe zum Fischmarkt befindet sich der Piazza del Duomo mit weiteren zwei der Hauptattraktionen von Catania: Der Elefantenbrunnen (Fontana dell’Elefante, Liotro) als Wahrzeichen der Stadt und die Kathedrale (Duomo di Sant‘ Agata). Auf diesem Platz befindet sich auch das Rathaus.

3. San Nicolò

Früher ein Benediktiner-Kloster, beherbergt San Nicolò heute einen Teil der Universität von Catania. Für einen Rundgang durch das Kloster reichte die Zeit leider nicht mehr, aber bereits von außen beeindruckte mich das „Spukschloss“ sehr. Auch hier hinterließ der Ausbruch des Ätna im Jahr 1669 seine Spuren. Der Wiederaufbau der Chiesa di San Nicolò blieb unvollendet. Interessant fand ich die 37 m lange Sonnenuhr im vorderen Bereich der Kirche: Jeden Tag um 12 Uhr scheint ein Sonnenstrahl durch ein Loch im Dach auf den am Boden befindlichen Meridian und zeigt dabei Tag und Monat an.

4. Amphitheater (Anfiteatro romano)

Mit 7.000 Sitzplätzen war es eines der größten auf Sizilien. Heute ist nur mehr ein Teil davon zu sehen .. dafür können jede Menge Katzen beobachtet werden, die hier Unterschlupf gefunden haben.

Das Anfiteatro Romano erreicht man vom Piazza del Duomo aus am einfachsten über die prachtvolle Via Etnea  …

… oder über die angeblich ebenfalls sehr sehenswerte Via Crociferi.

5. Villa Bellini

Eine kleine Verschnaufpause nötig? Wie wär es mit einem Besuch der Villa Bellini? In der dem berühmten Komponisten Vincenzo Bellini gewidmeten Parkanlage findet man etwas Ruhe vor dem Stadtrummel und kann dabei noch so manches Kunstwerk bestaunen.

Ihr plant einen Abstecher nach Catania? Dann kann ich euch das Hotel Catania Town empfehlen. Von außen wirkt es insbesondere bei einer Ankunft in den späten Abendstunden nicht gerade einladend. Innen wird man aber nett empfangen, die Zimmer sind sauber und das Frühstück zwar klein, aber völlig ausreichend und gut. Zudem liegt es sehr zentral, weshalb es sich bestens als Ausgangspunkt für einen Stadtbesuch eignet. Direkt vorm Hotel findet tagsüber ein großer Markt (nicht der Fischmarkt!) statt, weshalb man nicht unmittelbar davor parken kann. In Gehdistanz befindet sich aber ein Parkhaus. In Summe bietet das Hotel ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Catania – so gern wäre ich noch geblieben! Wir sehen uns auf jeden Fall wieder …

2 Gedanken zu “FlugenteInTown: Catania – die schwarze Perle von Sizilien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s